Wichtige Information des Vorstandes zu COVID-19 (Corona-Virus)

Der Vorstand des Turnverein Birkenfeld sieht sich aufgrund der Entwicklung des Coronavirus und der angeordneten Schließung der Schulen und Kita's gezwungen, den Trainingsbetrieb ab sofort einzustellen

Der Schutz unserer Mitglieder und Übungsleiter, sowie deren Angehörigen und Freunde, steht für uns an erster Stelle. 

Aufgrund der aktuellen Situation stellen wir den Trainingsbetrieb für alle Mannschaften und Trainingsgruppen BIS AUF WEITERES ein. Der Spielbetrieb ist für alle Sportarten im TVB ebenfalls bereits eingestellt.

Wir bitten die Trainer und Übungsleiter, diese Information innerhalb der einzelnen Mannschaften und Gruppen an die Teilnehmer weiter zu geben. 

Wir informieren zeitnah, wenn sich an dieser Vorgabe Änderungen ergeben sollten.

In diesem Sinne, bleibt gesund!

Der Vorstand des Turnverein Birkenfeld 

Der TVB

Der Turnverein Birkenfeld wurde bereits im Jahre 1848 gegründet und ist der größte Verein in der Kreisstadt Birkenfeld. Mit mehr als 1.600 Mitgliedern gehört der TVB auch zu den größten Vereinen im Kreis Birkenfeld.

Ein umfangreiches Angebot für Sportler und Sportlerinnen von jung bis alt kennzeichnet unseren TVB. In den Abteilungen Handball, Turnen und Gymnastik, Tischtennis und Radsport findet jeder SEINE Sportart. Denn "Sport ist im TVB am schönsten"!

Ewige Bestenliste der Leichtathletik

Aus Anlass des 60-jährigen Bestehens der Leichtathletik-Abteilung des Turnvereins Birkenfeld legt ihr Begründer, der in Birkenfeld aufgewachsene Pariser Professor Dr. Otmar Seul, eine Langzeitstudie zur Entwicklung der Leichtathletik in Stadt und Verbandsgemeinde Birkenfeld nach dem Zweiten Weltkrieg vor. Sein zentrales Anliegen ist die erstmalige Erstellung einer Ewigen Bestenlistedie in allen Altersklassen die Leistungen sowohl in der Spitze als auch in der Breite erfasst. Aus dem volkstümlichen Turnen hervorgegangen, gilt die Leichtathletik dem Autor als ‘Volkssportart’, die Familientraditionen begründen kann. Somit will er seine Studie auch als Beitrag zur Erforschung des Heimatsports verstanden wissen.de bereits im Jahre 1848 gegründet und ist der größte Verein in der Kreisstadt Birkenfeld. Mit mehr als 1.600 Mitgliedern gehört der TVB auch zu den größten Vereinen im Kreis Birkenfeld.

Peter Mirkes bei den World Veterans-Championships 1989 in Eugene, im Bundestaat Oregon/USA.
Er steht als einziger Europäer im 100 m-Finale der Alterklasse M 60 und gewinnt souverän den Weltmeistertitel, in 12,36 Sekunden (Foto : privat)

Die Studie soll der Leichtathletik in Stadt und Verbandsgemeinde neue Impulse geben, ja, sie für neue Bevölkerungsschichten öffnen. Da der demografische Wandel mit zunehmender physischer und geistiger Fitness im Alter einhergeht, mithin die Nachfrage nach Bewegungsangeboten steigt, rücken nicht zuletzt die Seniorinnen und Senioren in den Fokus des Interesses. Diesen Altersklassen gilt der hier vorgelegte erste Teil der Ewigen Bestenliste.

Zur EWIGEN BESTENLISTE auf den Webseiten der Stadt Birkenfeld klicken Sie hier

TVB-Mosaik

Seit vielen Jahren gibt der Turnverein Birkenfeld zweimal pro Jahr die Vereinszeitschrift "TVB-Mosaik" heraus. Die Erscheinungstermine sind jeweils  Anfang des Jahres im Winter und Mitte des Jahres im Sommer.

Das TVB-Mosaik wird für alle Mitglieder kostenlos verteilt. Enthalten sind viele Berichte von den einzelnen Mannschaften und Sportarten der Abteilungen. Besonders wichtig sind uns viele Bilder, die den tollen Sport in den Vordergrund rücken.

Handballabteilung

Ansprechpartner:

Dr. Jörg Bruch
Tel.: 06782 1220756
EMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 


Die Verwaltung des Spielbetriebes liegt in den Händen von Oliver Hartl.

 

Rückblick über die Entwicklung der Handballabteilung im TVB

Der frühere Aufschwung der Handballabteilung des TVB zur zeitweise führenden im ganzen Rheinland war untrennbar mit dem Namen Günther Kort verbunden. Er führte die größte Sparte des Vereins von 1953 bis 1979. Nicht weniger als 150 Meisterschaften errangen die Birkenfelder Teams in dieser Zeit - und die meisten von ihnen wurden vom Abteilungsleiter selbst trainiert. Die meisten Mannschaften wurden in den Hallenrunden 1980/81 (21) und 1992/93 (19) ins Rennen geschickt.

Die größten Erfolge in der Geschichte der Abteilung feierten die weibliche B-Jugend von Elke Haag 1984 und das Team von Ortwin Buchalik 1987 als B-Jugend und 1988 als A-Jugend: Diese Mannschaften holten drei westdeutsche Meistertitel nach Birkenfeld und waren damit die Nummer 1 in Nordrhein-Westfalen und im Rheinland. Von 1972 bis 1989 gingen mehr als die Hälfte der Hallen-Rheinlandmeistertitel der weiblichen Jugend - insgesamt 25 - nach Birkenfeld, danach nur noch einer, als sich 1994 die E-Jugend von Marianne Schneider durchsetzte.

Nicht ganz so stark trumpfte die männliche Jugend auf. Zwar holte die C-Jugend 1967/68 den ersten Rheinlandmeistertitel überhaupt nach Birkenfeld, aber später waren Jungenteams aus der Kreisstadt nur noch zweimal die Nummer 1 im Verband: 1972 und 1997.

Talente aus der Super-B-Jugend von 1996/97 hatten großen Anteil daran, dass die in den Bezirksliga-Keller abgesackten 1. Herren 1999 die Rückkehr in die Landesliga schafften. Schon zwei Jahre später sicherten sie sich unter der Regie von Marianne Schneider den Meistertitel und den damit verbundenen Aufstieg in die Oberliga. Dies war der herausragende Erfolg in der 70-jährigen Geschichte des Männerhandballs beim TVB. Jedoch dauerte das Gastspiel in der Oberliga nur ein Jahr. 

Vor allem dank der exzellenten Nachwuchsarbeit waren die 1. Damen der Handballabeilung in vielen Jahren eine der ersten Adressen im Rheinland. Sie stiegen 1989 unter Trainer Heinz-Werner Haag und 1991 mit Jürgen Alt in die Regionalliga auf und hatten seitdem fast ein Abonnement auf Oberliga-Vizemeisterschaft und Verbandspokalsieg. Fünfmal - so 1998 und 1999 - wanderte der Rheinlandpokal nach Birkenfeld. Auch gegen höherklassige Mannschaften sorgten die Frauen um Mannschaftsseniorin Marianne Schneider im Cup-Wettbewerb für Furore.

Nach 26 Jahren Oberliga bedeutete der letzte Platz in der Saison 2000/01 einen Abstiegsrang. Auf die Chance als Nachrücker verzichtete der TVB, um sich ein Jahr später wieder sportlich für die Oberliga zu qualifizieren.
Bereits Drei- bis Sechsjährige werden beim TVB als "Vorminis" an den Handballsport herangeführt.

Jürgen Alt übernahm im November 2001 die Abteilungsleitung und trat damit die Nachfolge von Wolfgang Bohrer an.
Unter seiner Leitung wechselte die Handballabteilung im Jahre 2003 aus sportlichen und auch finanziellen Gründen vom Handballverband Rheinland in den Handballverband Saar und tritt nun, da der Vereinsname auf den Sitz im Saarland schließen muss,  als TV Birkenfeld/Nohfelden an.

Durch die zahlreichen Jugendmannschaften, einige qualifizierten sich für die Oberliga, das Erringen von einigen Meisterschaften, die Herren wurden in der Saison 04/05 Meister der Verbandsliga und stiegen in die Oberliga auf, die männliche B-Jugend wurde in der Saison 06/07 Meister der Oberliga und die weibliche B-Jugend Vizemeister, konnte man sich in dem neuen Verband gut präsentieren.


© 2020 Turnverein Birkenfeld 1848 e.V. | Jahnplatz 2 | 55765 Birkenfeld 
Tel: (0 67 82) 10 75 57 | Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!